Feedback

Rechtsanwältinnen in Wetzlar


Beatrix Egler
Inge Plaschke

 

RAin Beatrix Egler

Helgebachstr. 35
35578 Wetzlar
Tel.: 06441 / 44 95 51
Fax: 06441 / 44 95 52
Homepage: www.kanzlei-egler.de

1. In welchen Fachgebieten sind Sie tätig?
    Familienrecht, Arbeitsrecht, Erbrecht, Sozialrecht, Verkehrsrecht, Mietrecht.

2. Ist Ihre Praxis für Rollstuhlfahrerinnen zugänglich?
    Die Räume liegen im 1. Stock, kein Aufzug. Parkplätze vor dem Haus vorhanden.

    Wenn ja, mit Behinderten-WC?
    Nein.

    Wenn nicht, könnten Sie Ihre Beratungen in anderen Räumen oder bei Ihrer Mandantin
    durchführen?
    Auf Voranfrage bei Mandantin, falls in der näheren Umgebung, möglich.

3. Haben Sie schon Erfahrungen mit behinderten MandantInnen?
    Ja.

    Wenn ja, mit welcher Behinderung?
    Rollstuhlfahrerinnen.

 

RAin Inge Plaschke

Spilburgstr. 3
35578 Wetzlar
Tel.: 0 64 41 / 20 95 90
Fax: 0 64 41 / 20 95 91
E-Mail: RAPlaschke@t-online.de

1. In welchen Fachgebieten sind Sie tätig?
    Fachanwältin für Familienrecht. Familienrecht, Erbrecht, Schadenrecht, Mediation,
    Geschädigtenvertretung im Strafrecht.

2. Ist Ihre Praxis für Rollstuhlfahrerinnen zugänglich?
    Leider nein.

    Wenn ja, mit Behinderten-WC?
    -

    Wenn nicht, könnten Sie Ihre Beratungen in anderen Räumen oder bei Ihrer Mandantin
    durchführen?
    Ja.

3. Haben Sie schon Erfahrungen mit behinderten MandantInnen?
    Ja.

    Wenn ja, mit welcher Behinderung?
    Körperlicher, geistiger, seelischer Behinderung.

Brunsbach 4
34246 Vellmar
Tel.: 05 61 / 57 42 96-0
Fax: 05 61 / 57 42 96-1
E-Mail: info@nw-recht.de
Internet: www.nw-recht.de

1. In welchen Fachgebieten sind Sie tätig?
    Da wir eine aus zwei Rechtsanwältinnen bestehende Kanzlei sind, ist diese Frage nicht in der
    gebotenen Kürze zu beantworten. In einer groben Zusammenfassung können wir ittteilen, dass wir
    hauptsächlich das Gebiet des Zivilrechts behandeln, die Kollgin Wenzel außerdem Straf- und Buß-
    geldsachen übernimmt. Verwaltungsrechtliche Mandate lehnen wir i.d.R. jedoch nicht ab (je nach
    Thematik, bitte einfach anfragen).
    Beide Anwältinnen waren als Verfahrenspflegerinnen und sind z.T. noch als Betreuerinnen tätig.
    Mehr Infos auf unserer Homepage www.nw-recht.de.

2. Ist Ihre Praxis für Rollstuhlfahrerinnen zugänglich?
    Ja. Keine Treppen vorhanden, für Rollstuhlfahrer sehr gut befahrbar.

    Wenn ja, mit Behinderten-WC?
    Leider nein.

    Wenn nicht, könnten Sie Ihre Beratungen in anderen Räumen oder bei Ihrer Mandantin
    durchführen?
    Ja.

3. Haben Sie schon Erfahrungen mit behinderten MandantInnen?
    Ja.

    Wenn ja, mit welcher Behinderung?
    U.a. MS, Soziophobien, im Rahmen der Verfahrenspflegschaft weitere Behinderungen; auch mit
    Demenzerkrankung.